Dreckiger Bahnhofstunnel: Auch weggeworfene Plastiktüten gehören an vielen Stationen zum dreckigen Gesamtbild. - © dpa
Dreckiger Bahnhofstunnel: Auch weggeworfene Plastiktüten gehören an vielen Stationen zum dreckigen Gesamtbild. | © dpa

Hannover/Steinheim Cola-Dosen, Kaugummi, Kippen: Bahn kämpft gegen dreckige Stationen

Reinigungsoffensive wird nicht überall als optimal bewertet

Hannover/Steinheim (dpa). Überquellende Mülleimer, Zigarettenkippen, klebrige Kaugummireste und Pfützen mit undefinierbarem Inhalt: Mancher Bahnsteig in Deutschland sieht ekelerregend aus. Dabei legt sich die Deutsche Bahn inzwischen mächtig ins Zeug, um für Sauberkeit in den rund 5.400 Stationen zu sorgen. Im Februar startete der Konzern eine 3,8 Millionen Euro schwere Reinigungsoffensive an 53 mittleren und großen Bahnhöfen. Dort wurde die Situation in Kundenumfragen als „verbesserungswürdig" bewertet. In Norddeutschland etwa müssen sich elf Stationen stärker ins Zeug legen - Braunschweig, Oldenburg, Celle, Hildesheim, Osnabrück, Leer, Bremen, Emden, Lübeck, Hamburg-Hauptbahnhof und Hamburg-Harburg. Der Erfolg der Reinigungsoffensive wird allerdings nicht überall als optimal bewertet...

realisiert durch evolver group