Britney Spears bei den MTV Video Music Awards. - © dpa
Britney Spears bei den MTV Video Music Awards. | © dpa

Bielefeld/Los Angeles Britney Spears teilt bei Instagram das Foto einer Bielefelderin

Lisa Hartwig freut sich über den unverhofften Erfolg ihres Bildes

Björn Vahle

Bielefeld. Klar, früher, da fand Lisa Hartwig Britney Spears super. Die Lieder, die Filme, alles mitgenommen. So wie bei den meisten war es die Beziehung eines Fans zum Star. Fasziniert, aber distanziert. Dass der Star sich einmal (unwissend) revanchieren würde, hätte die 21-jährige Bielefelderin nicht gedacht. Am Sonntag bekam Hartwig eine aufgeregte Nachricht ihrer Schwester. Sie habe Lisa bei Instagram gesehen, auf einem Foto, das Britney Spears geteilt hatte. Hartwig, erst seit kurzer Zeit bei dem Fotoportal angemeldet, sah nach. Und tatsächlich. Die amerikanische Instagram-Bloggerin Alexis McClay hatte das Bild von Hartwig geteilt. Darüber hatte es Spears wohl gefunden - und selbst geteilt: Long week! That's all folks... #happyfriday Ein von Britney Spears (@britneyspears) gepostetes Foto am 14. Okt 2016 um 21:04 Uhr Das Foto zeigt Hartwig mit dem Kopf im Schnee, nur ein Auge ist zu sehen. Sie selbst hatte es gar nicht bei Instagram geteilt. "Das Foto hat eine befreundete Fotografin gemacht, als ich vielleicht 15 war. Sie wollte es für ein Projekt nutzen. Ich sollte aussehen wie tot." Das passt. Britney nutzte es, um ihre Fans zu sagen, dass sie eine lange Woche hinter sich hatte. Der Post wurde 56.000-mal geliked. Doch das Bild ist mitnichten erst jetzt international. Die Fotografin von damals, Marlous van der Sloot, habe Hartwig immer auf dem Laufenden gehalten, wie es mit dem Bild weiterging. Van der Sloot arbeitet unter anderem für das Stern-Magazin "Neon". "Sie hat dafür sogar Preise bekommen. Eine Weile hing es wohl in einem Museum in Sydney. Sie meinte, ich sollte mal vorbeischauen, wenn ich Zeit hätte." Bisher hatte sie die aber noch nicht. Der unerhoffte und unprovozierte Erfolg des Bildes lässt die Bielefelderin aber nicht von der ganz großen Instagram-Karriere träumen. "Ich bin da generell nicht so mitteilsam, bei Facebook auch nicht", sagt sie und lacht. Ihr eigenes Instagram-Konto zieren bisher drei Beiträge, Bilder mit Freunden, ein Video. Von Britney Spears hört Hartwig heute vor allem die alten Songs. "Die kann man bringen." Fan ist sie nicht mehr. "Die neuen Lieder kenne ich gar nicht."

realisiert durch evolver group