Lieber Rubbel-Spaß als Blumen

So sieht ein Hauptgewinn aus: 20.000 Euro gingen mit dem Rubbellos „Viel Glück – Edition Weihnachten" in den Raum Menden.
So sieht ein Hauptgewinn aus: 20.000 Euro gingen mit dem Rubbellos „Viel Glück – Edition Weihnachten" in den Raum Menden.

Speziell zur Weihnachtszeit, aber auch für den Rest des Jahres bringen Sofortlotterien den kleinen Spielspaß für zwischendurch. Eine schöne aktuelle Gewinnergeschichte wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

Einen kleinen Strauß Blumen oder doch lieber neue Rubbellose? Das fragte sich eine WestLotto-Kundin aus dem Raum Menden als sie vor kurzem vor ihrer WestLotto-Annahmestelle stand. Sie wollte ihren Rubbellos-Gewinn einlösen, mit dem sie vier Euro erzielt hatte. „Da ich gerne öfter mal ein paar Lose für die Familie mitbringe und wir uns jedes Mal über den Rubbelspaß freuen, musste ich nicht lange überlegen. Meinen 4-Euro-Gewinn wollte ich lieber in vier neue Lose investieren, als mir dafür ein paar Blumen zu kaufen", berichtete die 68-Jährige WestLotto. Sie entschied sich für vier Exemplare aus der Reihe „Viel Glück Weihnachten".

Sprachlos

Als sie nach Hause zurückkehrte, hatte sie die vier Lose in ihrer Tasche zunächst vergessen. Erst einige Tage später kam ihr in den Sinn, ihr Glück gemeinsam mit ihrem Mann zu versuchen. Das erste Los enthielt direkt einen Gewinn von einem Euro. Das zweite brachte wieder Geld ein – zwei Euro. Als das dritte erneut einen Euro erzielte, lachte das Ehepaar. Doch beim Freirubbeln des vierten Exemplars konnte die Rentnerin ihren Augen kaum glauben und war erst einmal sprachlos. Sie zeigte ihrem Mann, was sie in den Händen hielt und auch er war baff: 3 x 20.000 Euro hatte sie auf ihrem Los freigerubbelt. Volltreffer – dem Spielprinzip des Loses entsprechend bedeutete es einen Hauptgewinn von 20.000 Euro. Nach dem ersten „positiven" Schock entschlossen sie sich, schnell noch zu ihrer Annahmestelle zu gehen. Die Inhaberin, die ihre Kunden sehr gut kennt, freute sich für das nette Ehepaar und bestätigte den Gewinn mit dem Rubbellos. Mit einem Teil der 20.000 Euro möchte das Rentnerpaar eventuell den Dachboden ihres Hauses ausbauen lassen.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group