WestLotto wünscht frohe Weihnachten

Plätzchen und Eiserkuchen backen, auf den Weihnachtsmärkten schlendern und den Tannenbaum schmücken: Die Adventszeit bietet viele Möglichkeiten, den Alltag hinter sich zu lassen und sich eine kleine Auszeit zu gönnen. Wir träumen von einer besinnlichen, ruhigen Zeit mit der Familie und Freunden.

Aber wir wissen nur zu gut: Meist geht es in den Tagen vor Weihnachten etwas hektisch zu. Die letzten Geschenke müssen besorgt, das Essen vorbereitet werden. Um der vorweihnachtlichen Hektik zu entgehen, möchte WestLotto das Träumen mit einem kleinen Geschenk erleichtern. Einfach den Ton anschalten und davonträumen. Mit den weihnachtlich-winterlichen Geräusche können Sie sich Ihre ganz persönliche Klangkulisse erschaffen:

Welche Träume habe ich für das kommende Jahr? Welche Wünsche möchte ich mir unbedingt erfüllen? Träumen macht glücklich. Tagträume sind wichtig, denn sie sind das Korrektiv des Alltags. Mit Träumen kennen wir uns bei WestLotto aus, denn als Deutschlands größter Lotterieveranstalter bringen wir jede Woche Millionen Menschen in NRW zum Träumen.

Wir hoffen, dass Sie in der Weihnachtszeit einige Momente zum Träumen finden und vor allem, dass Ihre Wünsche und Träume für 2018 in Erfüllung gehen.

Frohe Festtage wünscht Ihnen
WestLotto

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group