WestLotto-Geschäftsführer Andreas Kötter (rechts) mit dem „Sportler des Jahres in NRW" Max Rendschmidt sowie Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes NRW, und Staatssekretärin Andrea Milz. - © LSB NRW | Andrea Bowinkelmann
WestLotto-Geschäftsführer Andreas Kötter (rechts) mit dem „Sportler des Jahres in NRW" Max Rendschmidt sowie Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes NRW, und Staatssekretärin Andrea Milz. | © LSB NRW | Andrea Bowinkelmann

FELIX-Award 2017

Das sind die Sportler des Jahres in NRW

Auf Einladung von WestLotto trafen Top-Talente aus NRW einige der Nominierten beim FELIX-Award und konnten sich Tipps abholen. - © LSB NRW | Andrea Bowinkelmann
Auf Einladung von WestLotto trafen Top-Talente aus NRW einige der Nominierten beim FELIX-Award und konnten sich Tipps abholen. | © LSB NRW | Andrea Bowinkelmann

Die Besten im Westen: Gina Lückenkemper (21) und Max Rendschmidt (24) sind die Sportler des Jahres in NRW. Beim FELIX-Award in Düsseldorf wurden sie für ihre herausragenden Leistungen 2017 geehrt. Wer die begehrten Trophäen in Empfang nehmen durfte, hatten die Sportfans per Online-Voting entschieden. Sprint-Star Lückenkemper und Kanute Rendschmidt, der den Preis wie im vergangenen Jahr von WestLotto-Geschäftsführer Andreas Kötter überreicht bekam, lagen in der Gunst des Publikums ganz vorne.

Auszeichnungen in sieben Kategorien

Ob Leichtathletik-WM oder Confed Cup – das Jahr war geprägt von sportlichen Höchstleistungen. Und nicht selten standen Sportler aus NRW ganz oben auf dem Podest. Da fiel die Entscheidung, wer denn nun wirklich der Beste war, schwer. Am Ende musste es aber in jeder Kategorie einen Sieger geben. So jubelten nicht nur Lückenkemper und Rendschmidt, sondern auch der Deutschland-Achter als „Mannschaft des Jahres" und Para-Leichtathlet Johannes Floors (22) als „Behindertensportler des Jahres" über den FELIX. Den Fußball-FELIX gewann in diesem Jahr Ausnahmekönner Leon Goretzka vom FC Schalke 04.

NRW ist das Sportland Nr. 1

Staatssekretärin Andrea Milz (54, CDU) beglückwünschte alle Athleten: „Ich danke Ihnen allen ganz herzlich, dass Sie mit Ihrem Talent, mit Ihrem Trainingseifer und mit Ihrer Beharrlichkeit für fantastische Sportereignisse gesorgt haben. Sie haben damit auch unserem Land Nordrhein-Westfalen alle Ehre gemacht. Ihre Erfolge zeigen, dass NRW wirklich das Sportland Nr. 1 in Deutschland ist - und das wollen wir auch in Zukunft bleiben."

Dabei will auch der „Newcomer des Jahres" Falk Wendrich (22) mithelfen. Der Hochspringer hat sein Ziel fest im Visier: „Mein Traum ist es, irgendwann deutschen Rekord zu springen. Das peile ich an", so der Überflieger.

WestLotto ist größter Förderer des Sports

Mehr als 1.100 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft waren der Einladung der Landesregierung und des Landessportbundes NRW in die Mitsubishi Electric Halle in Düsseldorf gefolgt. Als vertrauensvoller Förderer des Sports ist auch WestLotto Partner des FELIX-Awards. „Mit jedem Spieleinsatz, den die Lotto-Spieler bei WestLotto tätigen, fördern sie durch das Lotto-Prinzip (bitte auf www.lotto-prinzip .de verlinken) auch den Sport und haben damit auch ihren Anteil am Erfolg der Athleten", so Geschäftsführer Andreas Kötter.

Vom Top-Talent zum Olympiasieger

Deutschlands größter Lotterieveranstalter unterstützt aktiv den Breiten- und Leistungssport. So durften (mögliche) Olympiasieger von morgen schon einmal Gala-Luft schnuppern. Auf Einladung von WestLotto kamen zehn Top-Talente aus NRW zum FELIX-Award. Dort trafen die Nachwuchssportler aus NRW auf einige der Nominierten und hatten die Gelegenheit, den „Großen" Fragen zu stellen. Ruderin Charlotte Reinhardt (24): „Natürlich träumt man davon, auch einmal als Preisträger oben auf der Bühne zu stehen." Ein Traum, der sich hoffentlich in den nächsten Jahren erfüllt.

Die Preisträger des FELIX-Awards 2017 im Überblick

  • Sportler des Jahres: Max Rendschmidt (Kanu)
  • Sportlerin des Jahres: Gina Lückenkemper (Leichtathletik)
  • Mannschaft des Jahres: Deutschland-Achter (Rudern)
  • Newcomer des Jahres: Falk Wendrich (Leichtathletik)
  • Trainer des Jahres: Slawomir Filipowski (Leichtathletik)
  • Behindertensportler des Jahres: Johannes Floors (Leichtathletik)
  • Fußball-FELIX: Leon Goretzka (FC Schalke 04)

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group