Lottofee Miriam Hannah (3. v. l.) begrüßt Westlotto Gewinner im Saarbrücker Lottostudio. - © WestLotto
Lottofee Miriam Hannah (3. v. l.) begrüßt Westlotto Gewinner im Saarbrücker Lottostudio. | © WestLotto

Im Reich des großen Glücks

WestLotto-Gewinner bei der Lotto-Ziehung

So sieht es also an dem Ort aus, wo jede Woche Träume in Erfüllung gehen: Das Geräusch, wie die Lottokugeln durch die Lostrommeln rollen, kennt aus dem Fernsehen oder Internet (fast) jeder. Live haben das bisher aber nur ganz wenige Menschen erlebt. 16 Lotto-Fans aus NRW bekamen jetzt die Chance, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und waren hautnah dabei, als Lotto-Fee Miriam Hannah (35) wieder viele Spieler glücklich gemacht hat.

Gewinnspiel von WestLotto

Die Spannung war förmlich zu spüren als die 16 Gewinner der Ziehungsfahrt zum ersten Mal das Lotto-Studio beim Saarländischen Rundfunk in Saarbrücken betraten. Auf Einladung von WestLotto durften sie sich dort umschauen, wo schon zahlreiche Tipper zu Millionären wurden.

- © WestLotto
| © WestLotto


Sicher und transparent

Denn was die Zuschauer nur sehen, wenn sie die 360-Grad-Kamera während der Live-Sendung anklicken: Im Studio ist ganz schön viel los. Neben der Lotto-Fee sorgen ein Ziehungsleiter, ein Ziehungsassistent, ein Aufsichtsbeamter und ein Protokollführer dafür, dass alles regelkonform abläuft. Schließlich ist es für die Lotto-Spieler wichtig, dass ihre Tipps in sicheren Händen sind. Und das können sie auch sein. Ein Regieteam kümmert sich darum, dass die Zuschauer alles ganz genau verfolgen können.
„Wenn man die Ziehung vor dem Bildschirm verfolgt, sieht man gar nicht, wie viele Menschen im Hintergrund daran beteiligt sind", staunte Gewinner Dirk Ruhland aus Mühlheim an der Ruhr. Auch Andrea Maslon aus Dinslaken war beeindruckt: „Die Lottoziehung kennt jeder, aber dass da so viel Technik und Überwachung dranhängt, konnte ich mir vorher nicht vorstellen."

- © WestLotto
| © WestLotto


Meet and Greet mit der Lotto-Fee

Und dann kam auch noch die Lotto-Fee persönlich vorbei. Schon vor der Ziehung begrüßte Miriam Hannah die Gewinner und nahm sich viel Zeit für Foto- und Autogrammwünsche. „Normalerweise stehe ich ja alleine im Studio vor der Kamera. Auf den Besuch aus NRW freue ich mich deswegen schon seit Wochen", erklärte die Moderatorin.
Auch wenn sie jetzt schon seit mehreren Monaten dabei ist, ist sie vor jeder Sendung immer noch ein aufgeregt. „Heute habe ich extra Glücksbringer dabei", begrüßte die Lotto-Fee dann auch prompt die Gewinner während der Live-Sendung.

Wer wird der nächste große Glückspilz

Das hat zumindest bei einem Tipper aus NRW geholfen. Ein Lotto-Spieler aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis räumte mit sechs Richtigen mehr als 500.000 Euro ab. Und wer weiß, vielleicht ist einer der Gewinner der Ziehungsfahrt ja der nächste große Glückspilz. Denn neben der Fahrt zur Ziehung inklusive Übernachtung und Stadtführung gab es für die Gewinner ein WestLotto-Glückspaket im Wert von mehr als 100 Euro.

Das Beste kommt zum Schluss

Im Anschluss an die Live-Sendung wartete noch eine ganz besondere Überraschung: Für ein Video-Special interviewte Miriam Hannah ihre Besucher noch vor der Kamera. Was die Gewinner über ihre Träume verraten haben, sehen Sie im Video.
„Träume zu erfüllen ist unser Job, die glücklichen Gesichter dazu bekommen wir jedoch nur sehr selten zu sehen. Es war daher auch für uns was Besonderes, die Emotionen und die positiven Rückmeldungen live mitzubekommen", erklärte WestLotto-Sprecher Axel Weber beim gemeinsamen Abendessen. Es war ein Tag, den alle wohl nicht so schnell vergessen werden.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group