- © pixabay.com, CC0
| © pixabay.com, CC0

Wer wird Publikumsliebling?

GlücksSpirale FilmAward: Jetzt abstimmen!

Beste Unterhaltung garantiert! Die Bewerbungsphase für den GlücksSpirale FilmAward ist abgelaufen, viele spannende Beiträge rund um die Rentenlotterie von WestLotto wurden eingereicht. Doch welcher kommt beim Publikum am besten an? Die entscheiden ganz alleine Sie!

Der GlücksSpirale FilmAward wird am 22. Januar 2018 verliehen.
Der GlücksSpirale FilmAward wird am 22. Januar 2018 verliehen.


Das Publikum entscheidet

Auf www.gluecksspirale-filmaward.de kann jeder ab sofort für seinen Lieblingsclip abstimmen. Sechs richtig gute Vorschläge hat die Jury gemacht. Jetzt muss das Publikum entscheiden, welches Video das Beste ist und damit den GlücksSpirale FilmAward in der Kategorie „Online-Publikumsliebling" gewinnt.

Information

Jetzt mitmachen

Abstimmen können Sie online auf www.gluecksspirale-filmaward.de. Dort gibt es auch alle weiteren Informationen zum GlücksSpirale FilmAward.



Bis zum 11. Dezember abstimmen

Im vergangenen Jahr durfte Filmemacher Johannes Felker mit seinem Team von der FZ Filmwerkstatt aus Dortmund ganz oben auf das Siegertreppchen klettern. Hat auch dieses Mal wieder ein Regisseur aus NRW die Nase vorne? „Das liegt ganz in Ihren Händen. Noch bis zum 11. Dezember kann jeder online für seinen persönlichen Favoriten abstimmen", so WestLotto-Sprecher Axel Weber. „Wir drücken natürlich allen Filmemachern aus NRW ganz besonders die Daumen."

Bis zu 7.500 Euro Preisgeld

Wer die Nase vorne, wird bei der großen Preisverleihung des GlücksSpirale FilmAwards am 22. Januar 2018 verkündet. Dann wird nicht nur der Gewinner der Online-Abstimmung bekannt gegeben, sondern auch die Sieger in den Kategorien Publikums- und Hochschulpreis gekürt und mit bis zu 7.500 Euro belohnt. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten jeweils 3.500 bzw. 2.000 Euro.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group