Freut sich auf Gesprächspartner: Stefan Brams, Leiter der Kulturredaktion, verbringt ab dem 18. Juli immer dienstags und donnerstags von 12.30 Uhr bis 13 Uhr seine Mittagspause in Fujimotos Holzhaus an der Kunsthalle. Gäste sind ihm in der Zeit herzlich willkommen. Worüber geredet wird, bestimmen die Besucher. Foto: Sarah Jonek - © Sarah Jonek
Freut sich auf Gesprächspartner: Stefan Brams, Leiter der Kulturredaktion, verbringt ab dem 18. Juli immer dienstags und donnerstags von 12.30 Uhr bis 13 Uhr seine Mittagspause in Fujimotos Holzhaus an der Kunsthalle. Gäste sind ihm in der Zeit herzlich willkommen. Worüber geredet wird, bestimmen die Besucher. Foto: Sarah Jonek | © Sarah Jonek

Kultur Neuauflage der NW-Mittagsgespräche in Bielefeld

Start am 18. Juli: Zum fünften Mal lädt Stefan Brams in Fujimotos Holzhaus ein, um mit Gästen ins Gespräch zu kommen. In diesem Jahr stehen die Treffen unter dem Motto „Quergedacht in Bielefeld“

Andrea Bach

Bielefeld. Die Neue Westfälische lädt auch in diesem Sommer wieder zu der Reihe „Mittagsgespräche im Holzhaus“ ein. Unter dem Motto „Quergedacht in Bielefeld“ können die Gäste mit Kulturchef Stefan Brams ab dem 18. Juli ins Gespräch kommen. Stefan Brams, Leiter der Kultur- und Medienredaktion, wird an insgesamt zehn Tagen, immer dienstags und donnerstags, von 12.30 bis 13 Uhr im Holzhaus seine Mittagspause verbringen und dort mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, unter dem Motto „Quergedacht in Bielefeld“ sprechen. Welche Themen Sie in der halben Stunde zur Sprache bringen wollen, das entscheiden Sie.Es sollte ein offenes Wort gepflegt werden Wir werden dann das in den rund 30-minütigen Gesprächen Gesagte notieren und es direkt am nächsten Tag zusammen mit einem Foto des Besuchers/der Besucherin auf der Seite „Lokale Kultur“ ins Blatt bringen. Dabei gilt: gesagt ist gesagt. Und: Es sollte ein offenes Wort gepflegt werden. Die Themen des Gesprächs können dabei so vielseitig sein wie das Leben selbst – sollten aber einen Bezug zu Bielefeld, zum Motto und im weiteren Sinne zur Kultur haben. Aber wenn es stimmt, dass Kultur ist, wie der Mensch lebt, dann eröffnet sich auch hier ein weites Feld für die Mittagsgespräche – auf die wir jetzt schon gespannt sind. Teilnehmen kann an den Mittagsgesprächen jeder, den es reizt, querzudenken und sich mit Stefan Brams über seine Ideen auszutauschen. Ganz besonders würden wir uns seitens der Kulturredaktion freuen, wenn auch Kulturschaffende, Künstler, Autoren, Kreative, Filmemacher, Schauspieler, Maler, Theatermacher, Galeristen, Musiker und Architekten dabei wären. Sie sind ja beruflich bereits oft Querdenker. Wer bei den Mittagsgesprächen in Fujimotos Holzhaus mitmachen möchte, der schickt bis zum 14. Juli eine Mail an stefan.brams@nw.de, benennt einen oder zwei der im Infokasten angebotenen Termine, an denen es ihm/ihr besonders gut passt, und stellt sich bitte noch kurz vor. Sollten sich mehr als zehn Interessenten melden, dann entscheidet das Los. Ist der Andrang sehr groß, dann versuchen wir, Zusatztermine anzubieten. Wir freuen uns auf spannende Mittagsgespräche mit Ihnen – mitten im hoffentlich schönen Bielefelder Sommer. Stefan Brams ist an folgenden Terminen immer von 12.30 bis 13 Uhr im Holzhaus zu den Mittagsgesprächen anzutreffen: 18., 20., 25. und 27. Juli sowie am 1., 3., 8., 10., 15. und 17. August. Sollte es mehr Interessenten geben, versuchen wir Zusatztermine anzubieten. Wer im Holzhaus zu Gast sein möchte, der meldet sich per Mail an stefan.brams@nw.de. Nachfragen gerne auch unter Tel. 555-299.

realisiert durch evolver group