Und die eigenen Stärken im Blick: Sechs Wochen lang hat die NWdie Schüler der Klasse 8 der Westkampschule im Unterricht begleitet. Jetzt berichten sie, wie sie sich noch auf ihre berufliche Zukunft vorbereiten. - © FOTO: IVONNE MICHEL
Und die eigenen Stärken im Blick: Sechs Wochen lang hat die NWdie Schüler der Klasse 8 der Westkampschule im Unterricht begleitet. Jetzt berichten sie, wie sie sich noch auf ihre berufliche Zukunft vorbereiten. | © FOTO: IVONNE MICHEL

Stark in die Zukunft starten

Erster Kompetenzscheck der Westkampschüler

Was hilft mir auf dem Weg zur Berufsfindung? Wo liegen meine Stärken und Fähigkeiten? Zehn Schüler aus Klasse 8 und 9 der Westkampschule nahmen jetzt erstmals am Kompetenzcheck teil - und erkundeten, in welche Richtung es für sie beruflich gehen könnte.
An drei Tagen wurden verschiedenste Aufgabenstellungen bearbeitet. Die Schüler haben ihr handwerkliches Geschick geübt, in dem sie nach Vorlage einen Draht gebogen haben oder aus einem Holzblock eine Fischform feilen mussten. "Das hat Spaß gemacht: Ich musste ganz genau arbeiten", sagt Julia (15). Es wurden weitere Aufgaben zu Konzentration und räumlicher Wahrnehmung gestellt. "Meine Stärke war die Arbeit am PC", sagt Florian (14). "Ich habe Daten übertragen, damit der Computer eine Gebäudeform nachzeichnet"
Iniziiert und begleitet wurde das Projekt von Sigrid Grunwald, Mitarbeiterin des Integrationsfachdienstes, und Sozialpädagogin Melanie Koch. Unerlässlich für einige gehörlose Schüler war auch die Hilfe einer Gebärdendolmetscherin. "Schön ist es, im Test Stärken und Fähigkeiten der Schüler herauszufiltern und so eine Brücke zu bauen auf dem Weg zur beruflichen Orientierung" beschreibt Koch ihre Aufgabe als Testleiterin.
Der Test mit dem Namen Hamet2 (Handlungsorientierte Module zur Erfassung und Förderung beruflicher Kompetenzen) ist der erste von vier Bausteinen auf dem Weg zur erfolgreichen Berufsfindung. Hier werden viele Fähigkeiten und Stärken entdeckt, die nichts mit den schulischen Anforderungen von Lesen, Schreiben, Mathematik und Englisch zu tun haben.
"Dies ist für die weitere Berufswegeplanung der Schüler sehr hilfreich", erklärt Klassenlehrer Ulrich Rust. So würden über den schulischen Bereich hinaus Stärken erkannt - und könnten gezielt für Beratungsgespräche zum nächsten Praktikum eingesetzt werden.
"Schüler, die sich ihrer eigenen Fähigkeiten und Stärken bewusst sind, können so zielgerichteter ihren Berufswunsch herausbilden und verfolgen", sagt Rust.
Der Kompetenzcheck soll in Zukunft fester Bestandteil der Berufsorientierung der Westkampschule werden.
 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
  1. Autor

    Mit einem Klick auf den Autoren oder das Foto öffnet sich die Autorenseite. Dort sammeln wir für Sie alle Artikel des ausgewählten Autors. In Zukunft werden wir Ihnen an dieser Stelle noch weitere Informationen bieten können.

  2. Unsere Texte können Sie nach wie vor in die sozialen Netzwerke (Facebook, Twitter und Google+) teilen oder direkt per E-Mail versenden.

  3. Um unsere Artikel kommentieren zu können, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an. Falls Sie noch keine haben, können Sie sich direkt hier gratis registrieren. Unsere ePaper-Kunden geben stattdessen die Ihnen bekannten ePaper-Zugangsdaten ein.

    Sobald Sie angemeldet sind, steht Ihnen die Kommentarfunktion unter den Artikeln zur Verfügung. Geben Sie Ihren Kommentar in das Freifeld ein und klicken Sie auf "Kommentar abschicken". Wollen Sie bei einer Antwort auf Ihren Kommentar benachrichtigt werden, haken Sie den Kasten einfach an. Technisch bedingt kann es ein paar Minuten dauern, bis der Kommentar sichtbar ist.

    Bei den bereits veröffentlichten Kommentaren können Sie bei „Mouse over“ der rechten Seite entscheiden, ob Sie den Kommentar so gut finden, dass Sie ihm einen „Daumen hoch“ schicken wollen. Dann klicken Sie bitte auf den entsprechenden Button. Wollen Sie

Anzeige