Minipig-Mischlinge aus Theesen haben ganz schnell ein neues Zuhause gefunden. - © Tierheim Bielefeld
Minipig-Mischlinge aus Theesen haben ganz schnell ein neues Zuhause gefunden. | © Tierheim Bielefeld

Bielefeld Extreme Begeisterung für Bielefelder Mini-Schweinchen führt zum Happy End

User zeigten in mehr als 20.000 Kommentaren ihre Sympathie für die Mini-Pigs

Talin Dilsizyan

Bielefeld. Wenn sich Hunderttausende für das Schicksal von Mini-Schweinchen interessieren, dann müssen sie schon etwas ganz Besonderes sein. Der Hilferuf einer Familie aus Theesen, die für 18 niedliche Borstentiere ein Zuhause gesucht hat, ist nicht nur in der Region Bielefeld gehört worden. Am Freitag, 11. Mai haben wir über die Minipig-Mischlinge hier auf nw.de und unseren Facebook-Seiten berichtet. Schon nach wenigen Stunden war dabei klar, dass das Schicksal der Tiere viele Leser bewegt. User zeigten insgesamt in mehr als 20.000 Kommentaren, über tausendfaches Teilen und Liken ihre Sympathie für die Mini-Pigs. Nur ein viraler Hype? Am Ende wird keiner tatsächlich beim Tierheim Bielefeld anrufen, um einem Schweinchen-Pärchen ein neues Zuhause zu geben? Keineswegs. Hunderte Anrufe und E-Mails zunächst vor allem aus der Region Bielefeld gingen schon bis Montag ein. Nach Informationen des Tierheims hat die Familie aus Theesen bereits aus dieser Gruppe von Interessenten eine Auswahl getroffen. "Der Familie war es wichtig, in den Gesprächen genau zu prüfen, dass die Schweinchen zu zweit vermittelt werden können, hierfür ausreichend Platz herrscht", sagt eine Mitarbeiterin. Schon ab Montag habe die Familie darum gebeten, ihren Kontakt nicht mehr an potenzielle Interessenten weiterzugeben. Seit Anfang der Woche kamen zu den zahlreichen Anrufen aus OWL auch noch jene aus ganz Deutschland hinzu. Auch per E-Mail versuchten unzählige Minipig-Freunde ihr Glück. Zwergschweine als Trendtier Dabei spielte kaum eine Rolle, dass die Minipig-Mischlinge nicht unbedingt so klein und niedlich bleiben. Bis zu 60 Kilo schwer können die Borstentiere werden. Aber sie sind, vorausgesetzt, dass sich nicht die Gene ihrer Vorfahren durchschlagen, dann immernoch mehr Zwerg- als Hausschwein. Das kann eine Erklärung für den Hype sein. Immer wieder ist zu lesen, dass Tierfreunden statt Minipigs Ferkel von ganz normalen Hausschweinen verkauft werden. Böse Überraschung, wenn sie zu einer stattlichen Größe von bis zu zwei Metern Länge mit einer Schulterhöhe von 1,1 Metern wachsen und ein Gewicht von bis zu 130 Kilogramm auf die Waage bringen. Mini-Pigs sind Schweine, die kleinwüchsig gezüchtet sind. In den USA kam der Trend vor einigen Jahren auf, sie als Haustier zu halten. In Deutschland gelten Minischweine rechtlich als Nutztiere.  Sie müssen beim Veterinäramt registriert sein. Käufer müssen die Schweine bei der Tierseuchenkasse und der zentralen Datenbank für Schweine anmelden.

realisiert durch evolver group