Hunde sollten niemals allein im Auto gelassen werden. - © dpa (Symbolbild)
Hunde sollten niemals allein im Auto gelassen werden. | © dpa (Symbolbild)

Weinheim Hund stirbt an Hitzschlag im Auto

Das Tier sei qualvoll verendet, berichten die Tierretter. Hunde sollten niemals in der Frühlingssonne alleine im Auto gelassen werden.

Matthias Schwarzer

Weinheim. Noch vor wenigen Tagen herrschten in ganz Deutschland Minusgrade - nun birgt der anstehende Frühling ungeahnte Gefahren: Im baden-württembergischen Weinheim ist ein Hund in einem Auto an einem Hitzschlag gestorben. Die Halterin hatte das Tier stundenlang im Auto allein gelassen. Die Frühlingssonne habe den schwarzen SUV so aufgeheizt, dass der Hund auf grauenvolle Weise verendet sei, berichtet die Berufstierrettung Rhein Neckar. Als die Halterin das tote Tier entdeckte, rief sie die Feuerwehr - die wiederum verständigte sofort die Tierrettung. Der Hund habe noch versucht, der Hitze zu entkommen und dabei einen Krampfanfall erlitten, berichten die Helfer. Das Tier habe sich im Auto zwischen Lenkrad und Fußraum verkeilt. Die Körpertemperatur des Hundes sei noch nach dem Fund extrem hoch gewesen. Die Helfer der Berufstierrettung haben Anzeige gegen die Besitzerin erstattet. Ein Hund solle niemals über Stunden im Auto gelassen werden, heißt es. Noch vor wenigen Tagen hatten die Helfer einen Hund retten müssen, der drohte im Auto zu erfrieren.

realisiert durch evolver group