Dieser Blick sorgte bei Paris Saint Germain zum Anruf in Bünde und für ein Strahlen auf dem Gesicht von Axel Zobel. - © Axel Zobel
Dieser Blick sorgte bei Paris Saint Germain zum Anruf in Bünde und für ein Strahlen auf dem Gesicht von Axel Zobel. | © Axel Zobel

Bünde/Paris Bünder produziert Figuren für Topklub Paris Saint Germain

Friderieke Schulz

Bünde/Paris. Seit einigen Jahren produziert Axel Zobel bereits hauptberuflich personifizierte Minifiguren und ganze Sets aus bedruckten Legosteinen. Jetzt hat der Sportklub Paris Saint Germain angerufen und bei dem Bünder eine große Bestellung aufgegeben. Gehofft hatte Axel Zobel auf diesen Anruf, erwartet hat er ihn trotzdem nicht. Sein breites Grinsen ist ihm anzuhören, als er über den "Big Deal" spricht. In Bünde wird er eine Vielzahl kleiner Handballspieler des Weltvereins Paris Saint Germain produzieren. "Ich habe im vergangenen Monat Figuren für die European Handball Federation gemacht. Sie bestellten 800 Figuren der letzten vier Mannschaften der Champions League für die Finals in Köln", erzählt Zobel.  Die Figuren wurden unter den Fans verteilt und natürlich erhielten auch die Spieler Mini-Versionen von sich in Gelb und mit Zangenhänden. Der Handball Club Nantes, ebenfalls unter den letzten vier Mannschaften, rief bereits vor einigen Tagen an und bestellte weitere Figuren. Ihnen hatten die Miniaturversionen besonders gut gefallen. Heute folgte dann der Anruf von Paris Saint Germain. "Ich wurde gefragt, ob ich für die Saison 2018/2019 Figuren mit den Trikots produzieren könnte", erzählt Zobel. Natürlich könne er, habe er den Mitarbeiter der Marketingabteilung verraten. Nun hofft er, dass auch die übrigen zwei Vereine noch anrufen und ebenfalls Spieler im Miniformat bei ihm bestellen. Doch erst einmal druckt Zobel Figuren für die Comic Convention Germany - "Der Drucker steht nicht still."

realisiert durch evolver group