Einige Mobilfunk-Discounter bieten bald auch eine LTE-Option an. - © picture alliance / dpa Themendienst
Einige Mobilfunk-Discounter bieten bald auch eine LTE-Option an. | © picture alliance / dpa Themendienst

Netzwelt LTE gibt's jetzt auch bei Mobilfunk-Discountern Congstar und Co.

An der lückenhaften Netz-Abdeckung in Deutschland ändert das aber noch nichts

Angela Wiese

Die Telekom-Tochter Congstar bietet ihren Kunden ab sofort auch eine LTE-Option an. Andere Mobilfunk-Discounter wollen schon bald nachziehen. Seit dem 6. März können Kunden von Congstar eine monatlich kündbare LTE-Option wählen. Diese wird allerdings nicht automatisch freigeschaltet, sondern kann für die beiden Tarife Allnet Flat und Allnet Flat Plus als zusätzliche Option gebucht werden. Höhere Geschwindigkeit, höhere Kosten Die Highspeed-Option verdoppele die Surf-Geschwindigkeit auf bis zu 50 Megabit pro Sekunde und koste 5 Euro im Monat zusätzlich, teilt Congstar mit. Hintergrund ist, dass die Deutsche Telekom ihr LTE-Mobilfunknetz für andere Anbieter öffnet, wie die Branchenseite teltarif berichtet. Bislang ist das Surfen bei einer Mehrzahl der günstigeren Tarife auf dem Mobilfunkmarkt mit einer Datenübertragung von maximal 42 Megabit pro Sekunde via UMTS im sogenannten 3G-Internet möglich. Congstar ist nicht der einzige Discounter, der die Öffnung des LTE-Netzes nutzt. Auch beim zur Freenet Group gehörenden Tarif Klarmobil gibt es ab sofort die Möglichkeit, mobiles Highspeed-Internet zu nutzen. Vertragskunden können einen Tarif mit einer "Highspeed"-Option bis zu 50 Megabit pro Sekunde wählen und zahlen auch hier 5 Euro drauf. Wie ein Freenet-Sprecher auf Anfrage mitteilte, sei auch Mobilcom Debitel derzeit in Verhandlungen. Mangelnde Netzabdeckung Vodafone plant laut einem Sprecher ein solches Angebot bei zum eigenen Netz gehörenden Discountern wie otelo nicht. LTE sei nach wie vor nur bei Vodafone-eigenen Tarifen nutzbar. Der Telefónica-Discounter Aldi Talk bietet seit mehr als vier Jahren Tarife an, die LTE enthalten. Das LTE im Netz der Telefónica Deutschland hat im Unterschied zu den Discounter-Angeboten im Netz der Telekom eine Geschwindigkeit von bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde. Die Öffnung des Telekom-LTE-Netzes auch für Drittanbieter kann den Wettbewerb erhöhen. Vielen Kunden könnte aber eine mangelnde Netzabdeckung in Deutschland einen Strich durch die LTE-Rechnung machen. Zwar verweisen die Provider darauf, das mehr als 90 Prozent der Bevölkerung LTE nutzen könnten. Nach wie vor gibt es aber unterversorgte Gebiete auf dem Land, wo das schnelle Netz nicht zur Verfügung steht.

realisiert durch evolver group