Pornhubs Selbstauswertung zeigt: Die Welt kriegt kaum genug von Pornos. - © picture alliance / empics
Pornhubs Selbstauswertung zeigt: Die Welt kriegt kaum genug von Pornos. | © picture alliance / empics

Netzwelt Report 2017: So nutzte die Welt die Sexfilm-Plattform Pornhub

Die Philippinen gucken am längsten, die USA am meisten - das Interesse ist ungebrochen

Björn Vahle

Die Zeit der Jahresrückblicke ist ja eigentlich vorbei. Das sieht die Sexfilm-Plattform "Pornhub" offensichtlich anders - und hat nun haufenweise Daten über die Interessen, Suchbegriffe und andere Vorlieben seiner User aus der ganzen Welt im Jahr 2017 veröffentlicht. Das meiste davon (die beliebtesten Pornostars, die ekligsten Kategorien) ist zu vernachlässigen, einiges aber doch interessant. Das geht los bei den Trend-Suchbegriffen des Jahres. Neben bestimmten Sexpraktiken und witzigerweise auch der Auflösung der Videos ("1080p") kommen hier auch andere Trends vor. "Fidget Spinner" zählt dazu genauso wie "Porn for Women". Hier stieg das Interesse laut Pornhub im Vergleich zum Vorjahr um 1.400 Prozent. Obwohl die Zahl der Zugriffe von Frauen in den meisten Ländern deutlich steigt, kommen weiterhin drei Viertel von Männern. Den meisten Traffic, also die meisten Zugriffe, Uploads etc., "versursachen" nach wie vor die USA. Deutschland liegt hier auf Platz 7. Den meisten Zuwachs im Vergleich zu 2016 verzeichnete Äthiopien, das sich in der Rangliste 68 Plätze nach oben arbeitete. Pikachu und die Philippinen Insgesamt bleiben User auch länger auf der Webseite, im Durchschnitt 23 Sekunden. User aus Deutschland - wenn sie denn tatsächlich von dort zugreifen - blieben im Schnitt 9:34 Minuten. Spitzenreiter sind neuerdings die User der Philippinen, die sich von Platz 44 "verbesserten" und im Durchschnitt 13:28 Minuten auf Pornhub verbrachte. Skurril wird es bei so manchem Suchbegriff (wir sparen uns die Unappetitlichsten). Beispielsweise wurden Videospiel-Charakter millionenfach gesucht, darunter auch solche wie das Pokemon Pikachu oder die Action-Heldin Lara Croft. Eines steht allerdings auch im zehnten Jahr des Bestehens der Plattform außer Frage: Die Welt liebt Pornos - und konsumiert sie in abstrusen Mengen. Mehr als 28,5 Milliarden Seitenaufrufe im Jahr, durchschnittlich 81 Millionen am Tag verzeichnete allein Pornhub. Wollte man allein die knapp vier Millionen neu hochgeladenen Videos sehen, man wäre knapp 600.000 Stunden oder 68 Jahre beschäftigt.

realisiert durch evolver group