Fehlerhafter Algorithmus: Die Kategorie "Nachrichten und Politik" fehlt jetzt im Bereich "Gruppen Entdecken". - © NW-Facebook-Screenshot
Fehlerhafter Algorithmus: Die Kategorie "Nachrichten und Politik" fehlt jetzt im Bereich "Gruppen Entdecken". | © NW-Facebook-Screenshot

Bielefeld Facebook löscht Gruppenvorschläge zu "Nachrichten und Politik"

Das Unternehmen reagiert damit auf einen Fehler seines Algorithmus

Leandra Kubiak

Bielefeld. Nach der massiven Kritik an Vorschlägen zu rechtspopulistischen Gruppen im Bereich "Nachrichten und Politik" hat sich Facebook jetzt entschieden, diese Kategorie im Bereich "Gruppen Entdecken" nicht mehr anzuzeigen. Zudem hat das Unternehmen Hinweise darauf gegeben, warum Nutzer solche Gruppen ungeachtet der eigenen Interessen angezeigt bekommen haben. „Aufgrund des Feedbacks, das wir von der Community zur Funktion ‚Gruppen Entdecken' erhalten haben, haben wir die Kategorie „Nachrichten und Politik" im Entdecken-Tab vorübergehend ausgesetzt, während wir die Angelegenheit prüfen", sagt ein Sprecher von Facebook auf die Anfrage von nw.de. Gleichzeitig weist das Unternehmen darauf hin, dass der Algorithmus Vorschläge im Bereich "Gruppen Entdecken" auch anhand des Faktors trifft, welche Gruppen auf der Plattform besonders aktiv sind. Dieser Faktor hat vermutlich bei vielen Nutzern zu der Anzeige von rechtspopulistischen Gruppen geführt, ungeachtet der eigenen Interessen, der Gruppen, in denen Freunde sind oder des Standortes. Der Algorithmus hat somit offensichtlich die Aktivität von Gruppen gegenüber den Interessen der Nutzer stärker gewichtet. Wie lange Facebook plant, die Kategorie auszusetzen, dazu hat das Unternehmen bisher keine Angaben gemacht. Die Kategorie "Nachrichten und Politik" soll für alle Facebook-Nutzer weltweit deaktiviert worden sein. Wie bei vielen Facebook-Anpassungen wird es auch bei der aktuellen etwa 24 Stunden dauern, bis sie für alle Nutzer umgesetzt worden ist. Unter dem Hashtag #fickdichfacebook hatte es in den vergangenen Tagen einen regelrechten Shitstorm auf das Unternehmen gegeben, da dieses in der Kategorie "Nachrichten und Politik" etlichen Nutzern rechte Gruppen vorgeschlagen hat. Versagt der Algorithmus auch bei anderen Kategorien? Viele Nutzer, die am heutigen Dienstag auf der Plattform in den Bereich "Gruppen Entdecken" schauen, sehen bereits, dass die Kategorie "Nachrichten und Politik" verschwunden ist. Ihnen werden nun nur noch Gruppen zu anderen Themen, wie etwa "Schule und Ausbildung", "Sport" oder auch "Kindererziehung" angezeigt. Auch hier fällt jedoch auf, dass der Algorithmus des Netzwerks fehlerhaft zu sein scheint. Wie das Beispiel eines Facebook-Accounts aus der nw.de-Redaktion zeigt, schlägt Facebook in der Kategorie "Sport" Gruppen vor, die sich um das Thema Partnerschaft und Single-Börse drehen.

realisiert durch evolver group