Sophie und Maximilian sind weiterhin beliebte Vornamen in Deutschland. - © picture alliance / dpa
Sophie und Maximilian sind weiterhin beliebte Vornamen in Deutschland. | © picture alliance / dpa

Familie & Outdoor Diese Vornamen werden 2018 Trend

Marie und Elias waren im vergangenen Jahr die Spitzenreiter bei Neugeborenen

Annika Falk-Claußen

Eltern lieben es bei den Babyvornamen seit Jahren klassisch: Marie, Sofie, Maximilian und Alexander landen seit Langem in den Top Ten. Die Spitzenreiter 2017 wird die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) erst im Frühjahr veröffentlichen, nachdem Stichproben bei zahlreichen Standesämtern erhoben und ausgewertet worden sind. Doch einen Trend für 2018 gibt es bereits jetzt. 2016 waren Marie und Elias die beliebtesten Namen für Neugeborene. Dahinter landeten Alexander, Maximilian, Paul und Leon bei den Jungs sowie Sophie/Sofie, Sophia/Sofia, Maria und Emma bei den Mädchen. Das Portal Vorname.com hat jetzt Anwärter auf die Top Ten für 2018 veröffentlicht. Das Suchverhalten der Nutzer wurde dafür analysiert und die Aufsteigernamen ermittelt, die im Vergleich zum Vorjahr an Beliebtheit gewonnen haben. 1. Clea Der Name stammt aus dem Griechischen und bedeutet "die Rühmende". Clea war bei dem Portal 354 Prozent beliebter als im Vorjahr. 2. Lian Lian ist sowohl ein chinesischer Vorname als auch die Kurzform  englischer oder lateinischer Vornamen wie Julian oder Gillian. Der Unisex-Name ist in den Niederlanden für Mädchen, in Deutschland eher für Jungen beliebt. 3. Ares Ares ist der "Gott der Vernichtung und Zerstörung", der Sohn von Zeus und Hera. Er war 173 Prozent beliebter als im Vorjahr. 4. Greta Der Name ist aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen worden und bedeutet "die Perle". 5. Lenia Abgeleitet von Helena, der Tochter von Zeus und Leda. Ihre Entführung war der Grund für den Trojanischen Krieg. Der Name bedeutet "die Strahlende" oder "die Sanfte/Milde". 6. Kiana Weiblicher irischer Vorname ("die Altertümliche") sowie die hawaiianische Form von Diana. 7. Anton Deutsche Form des lateinischen Vornamens Antonius. War ursprünglich ein römischer Familienname. Anton landete unter den Spitzenreitern bei der Gesellschaft für deutsche Sprache im Jahr 2016 auf Platz 18. 8. Silas Die Herkunft des Namens ist nicht vollständig geklärt. Im Afghanischen bedeutet der Name "der Mächtige". In der Bibel war Silas ein Vertrauter des Apostels Paulus. 9. Noomi Nutzer, die diesen Namen angeklickt haben, sind vermutlich Fans skandinavischer Krimis. Die schwedische Schauspielerin Noomi Rapace spielt in der Verfilmung der Millennium-Trilogie von Stieg Larsson die Lisbeth Salander. 10. Jakob Ein traditioneller Vorname, der "Er (Gott) möge schützen" bedeutet. Im alten Testament ist Jakob ein Sohn Isaaks und der Vater von zwölf Söhnen, welche die zwölf Stämme Isreals begründen. Bei den Spitzenreitern der Gesellschaft für deutsche Sprache belegt Jakob 2016 den 14. Platz.

realisiert durch evolver group