Da geht’s weiter: Radler machen auf einer Route aus "rad & tour" einen kurzen Stopp am Wasserschloss Ulenburg in Löhne. - © Hendrik Schmalhorst
Da geht’s weiter: Radler machen auf einer Route aus "rad & tour" einen kurzen Stopp am Wasserschloss Ulenburg in Löhne. | © Hendrik Schmalhorst

OWL "rad & tour": Auf dem Rad das schöne Ostwestfalen-Lippe entdecken

Vierte Auflage, 16 neue Touren, 116 Seiten – „rad & tour“ ist wieder da. Freizeitradler, sportliche Biker sowie Familien kommen voll auf ihre Kosten. Der Clou: Alle Touren sind mit GPS-Navigation und Karten für die Lenkertasche

Bielefeld. Der Frühling ist da, die Menschen wollen raus in die Natur – und sich bewegen. Am besten mit dem Fahrrad oder – voll im Trend – mit dem E-Bike. Mit „rad & tour" haben die Zeitungsverlage Neue Westfälische, Lippische Landes-Zeitung, Haller Kreisblatt und Mindener Tageblatt ein Magazin herausgebracht, in dem man mit – mal mehr und mal weniger – Muskelkraft die kulturelle und natürliche Vielfalt der Region Ostwestfalen-Lippe entdecken kann. Geholfen haben dabei die Experten vom ADFC und vom Sportbund Bielefeld.

Die neue Ausgabe von "rad & tour" für 2017 ist ab sofort erhältlich. - © NW
Die neue Ausgabe von "rad & tour" für 2017 ist ab sofort erhältlich. | © NW

Bei den 16 Touren ist für jeden Geschmack etwas dabei. So begibt man sich zwischen Nieheim und Marienmünster auf die Spuren von Annette von Droste-Hülshoff. Die große deutsche Dichterin hat nicht nur im Münsterland gewirkt, auch im Hochstift sind einige Stationen ihres Lebens vermerkt. Hoch im Norden von OWL – in der Nähe von Petershagen – ist man auch zu Gast bei der gehobenen deutschen Literatur: Man fährt durch die die Geburtsstadt von Wilhelm Busch, Wiedensahl.

Information
„rad & tour" ist allen Geschäftsstellen von Neue Westfälische, Lippische Landeszeitung, Haller Kreisblatt, Mindener Tageblatt sowie im Zeitschriftenhandel erhältlich. Das Magazin kostet 9,50 Euro.

Es wird aber auch sportlich. Eine Tour mit einigen Höhenmetern führt zwischen Bad Meinberg, Steinheim und dem Schiedersee zu den Schönheiten der Hügellandschaft in Lippe. Wenn man sich für die Tour zwischen Sennestadt und Detmold entscheidet, ist man auf rustikaleren Abschnitten unterwegs, die auch Mountainbikern Spaß machen. Auf dieser Route begegnet man dem Europaradweg R1, der quer durch Europa von Boulogne-sur-Mer in Frankreich nach St. Petersburg führt. Sehr interessant sind auch die Thementouren.

Mit dem Rad durch die Region

Zwischen Oerlinghausen, Lemgo und Lage begibt man sich auf eine Reise mit Blick für alternative Energiespender wie Windkraft, Photovoltaik, Wassermühlen oder Biogas.Dass Bielefeld eine große Historie in Sachen Fahrradindustrie hat, ist bekannt. Auf der Tour von Bielefeld ins Westlippische passiert man einige Stationen der Radgeschichte im Herzen Ostwestfalens. Auch die Kleinbahn hat Spuren hinterlassen. In Enger und im Nordwesten Bielefelds kann man diese aufspüren – diesmal mit dem Fahrrad.

Die Erfindung des Fahrrads feiert in diesem Jahr 200. Geburtstag – im Magazin „rad & tour" wird die Geschichte vom Laufrad von Karl Drais bis zur heutigen Pedelec-Generation noch einmal aufgezeigt.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group