Der Hauptgang: Rote-Bete-Risotto mit Ofenlachs. Alternativen zum Lachs: Lammfilets oder Ziegenkäse - © Karoline Langenkämper
Der Hauptgang: Rote-Bete-Risotto mit Ofenlachs. Alternativen zum Lachs: Lammfilets oder Ziegenkäse | © Karoline Langenkämper

Essen & Trinken Das NW-Ostermenü: Rote-Bete-Risotto mit Ofenlachs

Bei der NW kommt die Farbe auf den Teller, anstatt auf die Ostereier. Und für die Hauptspeise steht ihr nur 30 Minuten in der Küche

Karoline Langenkämper

Was gibt’s Ostern zu essen? Schon wieder Suppe, Osterlamm und Mousse au Chocolat? Wem das zu langweilig ist, der ist hier genau richtig. Denn wir zaubern diese Ostern Farbe auf den Teller. Es gibt eine grüne Vorspeise, einen roten Hauptgang und ein gelbes Dessert. Wer hat überhaupt gesagt, dass zu Ostern nur die Eier bunt sein dürfen? Als Hauptgang gibt es: Rote-Bete-Risotto mit Ofenlachs Zutaten für 4 Personen: Die Vorbereitung Die Schalotten und die Rote Bete in kleine Würfel schneiden. Die Brühe in 600 ml kochendem Wasser auflösen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten bis sie etwas Farbe bekommen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Vorkochen Wollt ihr das Risotto etwa schon am Morgen vorbereiten, damit ihr mittags nicht lange in der Küche stehen müsst und dadurch die leckere Vorspeise verpasst, ist das kein Problem. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten-Würfel kurz andünsten. Jetzt den Risotto-Reis dazugeben und ebenfalls rund 1 Minute mitrösten, bis sich das Öl um die Reiskörner gelegt hat. Anschließend etwa 1/3 der Roten Bete hinzugeben, gut umrühren und mit dem Weiß- oder Rotwein ablöschen. Rühren, rühren, rühren Sobald die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist, die Brühe in kleinen Mengen hinzugeben und immer gut rühren, rühren und nochmals rühren. Tipp: Für ein besonders farbenfrohes Ergebnis noch ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe unterrühren. Immer einen Schluck Brühe hinzugeben, sobald euch das Risotto zu trocken erscheint und die Hitze auf die mittlere Stufe reduzieren. Der Garprozess dauert in etwa 20 Minuten, für diese Zeit sollte die Brühe reichen. Falls nicht, einfach mit etwas warmen Wasser strecken. Nach 20 Minuten die restliche Rote Bete hinzugeben und abgedeckt bis zur weiteren Verwendung stehen lassen. Der Feinschliff Vor dem Servieren benötigt ihr noch etwa 10 Minuten für die Fertigstellung des Gerichts. Den Backofen vorheizen (Ober- Unterhitze: 170°; Umluft: 150°). Eine feuerfeste Form mit Olivenöl bestreichen. Die Lachsfilets mit Salz, Pfeffer und etwas Kräutern der Provence bestreuen und 8-10 Minuten in den Ofen geben. Die Pfanne mit dem Rote-Bete-Risotto bei mittlerer Hitze für rund 10 Minuten erwärmen. Nach Bedarf noch etwas Wasser oder Brühe hinzugeben, bis das Risotto eine cremige Konsistenz erreicht, der Reis sollte allerdings noch etwas Biss haben. Zum Schluss mit etwas Pfeffer und Kräutern der Provence würzen und die Butter unterrühren. Auf tiefen Tellern anrichten, ein Lachsfilet draufsetzen und mit Pinienkernen bestreuen. Et voilà, c’est fini!

realisiert durch evolver group