- © Archiv: Markus Feger
Benteler Geschäftsbericht 2013 | © Archiv: Markus Feger

Paderborn Autozulieferer Benteler erhöht Gewinn deutlich

Umsatz der Paderborner Unternehmensgruppe soll 2019 gut 10 Milliarden Euro erreichen

Andrea Frühauf

Paderborn. Die Benteler-Gruppe ist zurück auf  Wachstumskurs. Investitionen und strukturelle Maßnahmen hätten sich positiv auf Umsatz und Ergebnis ausgewirkt, teilte das Unternehmen in Salzburg mit. 2014 steigerte die Unternehmensgruppe ihren Umsatz um 3,2 Prozent auf 7,556 (Vorjahr: 7,425) Milliarden Euro. Das Konzernergebnis vor Steuern wuchs von 129 auf 133,3 Millionen Euro. Ohne die Einmalbelastung aus der Restrukturierung (2013) bedeute dies eine Ergebnisverbesserung von 58,6 Millionen Euro. Der Konzernjahresüberschuss der in Paderborn gegründeten Gruppe legte auf 102 Millionen Euro zu - nach 3,1 Millionen Euro im Jahr 2013. Trotz Währungsschwankungen, unsicherer Ölpreisentwicklung und politischer Krisen "sehen wir dem Jahr 2015 positiv entgegen", sagte Konzernchef Hubertus Benteler. In den vergangenen Jahren sei die Ausgangsbasis für weiteres Wachstum in allen Geschäftsbereichen geschaffen. worden. "Dabei haben wir einen besonderen Fokus auf die Erschließung neuer Märkte durch innovative Produkte und Dienstleistungen gelegt." Der Anteil der Benteler Automotive am Gruppenumsatz beträgt 75,8 Prozent. Der Umsatz dieser Sparte sank um 0,7 Prozent auf 5,865 Milliarden Euro. Wechselkursbereinigt seien es 1,0 Prozent oder 61 Millionen Euro mehr. Operativ negative Umsatzeffekte aus Standortschließungen und Verkäufen 2013 und 2014 seien durch Restrukturierungsmaßnahmen kompensiert worden. Die Sparte Steel/Tube, die ihren Umsatz um 5,2 Prozent auf 1,009 Milliarden Euro erhöhte, trug 13,1 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Die Sparte Distribution (Lagerhalter und Bearbeiter von Stahl- und Edelstahlrohren) steigerte ihren Umsatz um 17,8 Prozent auf 858 Millionen Euro. Grund sei vor allem das neue Streckengeschäft mit Bandstahl der Benteler Trading International.Werk in Louisiana für eine Milliarde Dollar Insgesamt investierte die Gruppe 489 (Vorjahr: 349) Millionen Euro in die Weiterentwicklung des globalen Geschäfts. Größtes Investitionsprojekt bleibe der Bau eines neuen Warmrohrwerks in Louisiana, das als erster Produktionsstandort von Benteler Steel/Tube noch 2015 öffnen soll. Gesamtinvestition: rund 1 Milliarde US-Dollar. Zudem flossen 93,2 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung. Im Jahresdurchschnitt beschäftigte die Gruppe weltweit 27.559 Mitarbeiter, 607 oder 2,2 Prozent weniger als 2013. In Deutschland arbeiteten 9.276 Mitarbeiter für Benteler. Die Steigerung der Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit sei Basis für die Fünf-Jahres-Planung aller Geschäftsbereiche. Bis 2019 soll der Umsatz auf über 10 Milliarden Euro gesteigert werden.

realisiert durch evolver group